IGZ Ausbildertreffen vom 03.- 04. Februar 2024 im Touristmuszentrum Robbescheier in Luxemburg

Am ersten Februarwochenende trafen sich die APRI Ausbilder zu ihrem jährlichen Fortbildungswochenende in Luxemburg - Munshausen. Charel Braquet war diesjähriger Gastgeber als Mitarbeiter im Tourismusbetrieb Robbescheier, der in Kooperation mit weiteren IGZ APRI Ausbildern seit einigen Jahren Arbeitspferdelehrgänge der IGZ anbietet.
Zusätzlich zu formellen Themen aus der intensiven Neuerungsplanung zur Ausbildung, arbeiteten die Ausbilder zunächst intensiv an Angleichungen ihrer Lehrinhalte zu den Grundkursen.
Als Bildungshighlight am ersten Fortbildungstag referierte Paul Schmit von der Vereinigung "Schaff mat Paerd" zum Thema Zugkraftmessung und Entwicklung von Low- Tech Maschinen für den Pferdezug. Er stellte anschaulich die mittlerweile 12 jährige Arbeit der Vereinigung mit seinen europaweiten Forschungsarbeiten und Publikationen vor.
Zusätzlich zu den IGZ APRI Ausbildern nahmen auch einige externe Gäste an diesem Fachvortrag teil.  
Am Nachmittag folgte eine Praxiseinheit mit den Arbeitspferden von Robbescheier bevor der Bildungstag mit einer Betriebsbesichtigung und einem gemütlichen Abend endete.
Am zweiten Fortbildungstag stimmten die Ausbilder positiv über die aktuellen Neuerungen aus der APRI ab, die APRI erhält somit zukünftig im Laufe des Jahres eine absolute Aufwertung und Höherqualifiktation aller Ausbilder durch entsprechende Weiterbildungen in 2024.
Nach einer weiteren praktischen Schulung am Pferd zu Prüfungsrelevanten Themen wurden die Ausarbeitungen der Gruppen vom Vortag gegenseitig präsentiert.
Alle Ausbilder bedanken sich sehr herzlich bei Charel und Nora für die tolle Möglichkeit -  für die Räumlichkeiten, die sehr gute Verpflegung und die Pferdenutzung der Betriebspferde.